Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen bei der Katholischen Kirchengemeinde

Sankt Michael mit den Gemeindeteilen Neuffen, Kappishäusern, Beuren, Balzholz und Kohlberg.

 

Auf unserer Website, auf Facebook und auf Instagram finden Sie alle aktuellen Informationen und viele Bilder aus unserer Gemeinde.

Viel Spaß beim Lesen! 


"Haltet fest am Guten" - Sternwallfahrt nach Untermarchtal

Am Samstag den 15.06.2019 machten wir Ministranten uns auf den Weg nach Untermarchtal, denn dort wurde am Sonntag der Tag der Jugend unter dem Motto „Haltet fest am Guten“ gefeiert. Noch etwas müde, aber voller Vorfreude begann unsere Tour um 8 Uhr. Zunächst sind wir mit dem Auto nach Münsingen gefahren und von dort aus den restlichen Weg nach Untermarchtal gelaufen. So liefen wir einige Stunden, in denen wir das schöne Wetter genossen und viele Gespräche hatten. Um ca. 16 Uhr kamen wir dann etwas fertig in Granheim in unsere Ferienwohnung an. Dort haben wir den Tag dann mit selbstgekochtem Essen und einigen Spielen ausklingen lassen, ehe wir müde in unsere Betten fielen. Am nächsten Morgen klingelte unser Wecker dann schon um 6 Uhr und als wir fertig mit aufräumen waren, machten wir uns nun endgültig auf den Weg nach Untermarchtal. Leider hatte es der Wettergott an diesem Tag nicht gut mit uns gemeint und so mussten wir im Regen zu unserem Ziel laufen. Doch das trübte nicht unsere Stimmung, da wir natürlich bestens ausgerüstet waren.

Gegen Mittag kamen wir dann in Untermarchtal an und der Wettergott schenkte uns doch noch Sonnenschein. Nach einer kleinen Stärkung fing dann auch schon der Abschlussgottesdienst im großen Zelt an, der sich natürlich rund um das Motto „Haltet fest am Guten“ drehte, begleitet von toller Musik. Nachdem der Gottesdienst dann vorbei war, machten wir uns mit dem Auto wieder auf den Heimweg. Es waren zwei tolle und eindrucksvolle Tage und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Jahresrechnung 2018 und Haushaltsplan 2019/2020

Die Jahresrechnung 2018 der Kath. Kirchenpflege Neuffen sowie der Haushaltsplan für die Jahre 2019/2020 liegen in der Zeit vom 16.07.2019 bis 30.07.2019 zur Einsicht der Gemeindemitglieder im Kath. Pfarramt Neuffen, Lichtensteinstr. 16 während der Bürozeiten Montag bis Mittwoch und Freitag, 08.30 – 11.30 Uhr oder nach Vereinbarung, aus (Telefon: 07025/2756).

Kinderkirche

In der letzten Kinderkirche, die am 30. Juni 2019 in Beuren zum Paulusfest stattfand, haben wir uns mit dem Psalm 104 beschäftigt. Der Psalm ist ein Danklied auf Gottes Schöpfung.

 

Ganz besonders haben wir uns mit dem Bild des Baumes beschäftigt. Diesmal begannen wir den Gottesdienst ganz ruhig mit einer kleinen Meditation. Die Kinder und Eltern stellten sich vor, ein Baum zu sein, der langsam und stetig aus einem kleinen Samen in die Höhe wächst, und sich dabei auch immer tiefer in der Erde verwurzelt. Dazu saßen wir zusammengekauert auf dem Boden und standen langsam auf. So wie der Baum seine Äste langsam ausstreckt und reckt, so streckten die Kinder und die Eltern ihre Arme hoch in die Luft und bewegten sie dann sanft im Wind. Wenn ein Baum seine Äste so weit ausstreckt, dann berührt er irgendwann auch die Äste der Bäume, die ihn umgeben. So berührten wir uns irgendwann auch und hielten uns fest an den Händen. Wir spürten, wir sind nicht allein, wir halten einander. Gemeinsam stellten wir uns dann vor, wie der Wind durch die Bäume fährt und sie sanft bewegt. Der Wind ebbt ab, wir stehen still und drücken einander zum Abschluss fest die Hände. Wir spüren, dass wir eine Gemeinschaft sind und Gott da ist.

 

Wir betrachteten dann anschließend gemeinsam das Bodenbild und hörten den Psalm 104. Es blieb aber nicht nur beim Hören, wir haben uns passend zu den Bildern im Psalm Text bewegt. Berge und Täler haben wir mit unseren Händen geformt, sie wie fließendes Wasser in Wellen vor uns bewegt. Die Hände haben wir uns auf unser Herz gelegt im Gedanken, dass Gott nicht nur die Erde und die uns umgebenden Tiere und Pflanzen gemacht hat, er hat auch jeden einzelnen von uns gemacht. Das Halleluja zum Schluss riefen wir ganz laut und sprangen in die Luft.

 

Ein passendes Ausmalbild zum Mitnehmen rundete diese Kinderkirche thematisch ab. Auf dem Bild ist ein Baum in Kreuzform dargestellt, darinsteht: Wir haben Gottes Erde unter den Füßen und sind ausgerichtet nach oben. Wir haben Verantwortung für die Menschen und die Natur neben uns. Wie schön und genussvoll ist unsere Erde.

 

Es hat mich sehr gefreut, dass alle Familien mit ihren Kindern der Einladung gefolgt und zum Gemeindefest im Anschluss des Gottesdienstes geblieben sind. Bei leckerem Essen, Kaffee und Kuchen, Abkühlung im Planschbecken, Riesenseifenblasen machen und Basteln von Wasserbomben verbrachten wir einen sehr schönen Tag miteinander, an dem es uns an nichts fehlte.

 

Die nächste Kinderkirche findet am Sonntag 21. Juli 2019 um 10:00 Uhr in Neuffen statt.

Paulusfest mit Ministrantenaufnahme in Beuren

Mit großer Freude haben wir Ministranten beim Paulusfest in Beuren vier neue Ministranten offiziell in ihrem Dienst eingeführt. Ministrant sein bedeutet Diener sein. Wenn Laura, Paul, Shaily und Valentin diesen Dienst übernehmen, dann ist das nichts Geringes.

Der Ministrantendienst ist eine ehrenvolle Aufgabe. Dabei zeigen die Ministranten eine Haltung, die jeder Christ in seinem Herzen haben sollte. Nur wenn wir aufeinander schauen, was der andere braucht, gelingt das Zusammenleben in einer Gemeinde. Weil das für uns alle gilt, kann jeder dem anderen ein Vorbild sein.

Gott ist immer und überall da, wenn Minikinder sich treffen oder gemeinsam unterwegs sind.

 

Wir treffen uns zur Gruppenstunde jede Woche freitags um 18 Uhr in Neuffen, mittlerweile sind regelmäßig 15 – 20 Kinder da. Wir spielen, diskutieren, lesen in der Bibel, finden Wege unseren Glauben neu zu entdecken und dass Kirche ganz schön spannend ist.

Wir waren im letzten Jahr beim Nightfever in Stuttgart, haben ein Wochenende in Dipbach verbracht, sind Schlittschuh gefahren, waren im Kletterpark, am Kneippbecken, im Freibad, waren zur Sternwallfahrt zum Jugendtag nach Untermarchtal, haben Pfarrer Mutombo in Frickenhausen besucht, waren in Rom zur Ministrantenwallfahrt, haben eine Orgelführung von Karlo bekommen, haben Kürbissgeister geschnitzt, die Osterkerzen für Beuren und Neuffen gestaltet, Filme geschaut, Rosi auf dem Friedhof besucht, eine Gruppenstunde mit den Kommunionkindern gemacht, den Dekanatsminitag in Neuhausen besucht, sind mit dem Dekanat nach Tripsdrill gefahren, waren Eis essen, haben den Jugendkreuzweg gestaltet, mit Herwig ein Chörle gemacht und unser Highlight – mit Bischof Fürst am Jugendsonntag zu Mittag essen.

 

So gut wie jeder Gottesdienst hat Ministranten am Altar, mittlerweile sogar jede Hochzeit und jede Taufe und sogar manche Beerdigungen.

 

Alle Ministranten bekamen am Ende des Gottesdienstes noch ein kleines Dankeschön-Geschenk für Ihren Einsatz im vergangenen Jahr.

Besonders freuen wir uns mit Theresa und Dominik für über 100 Mal ministrieren. Mit Lena für über 50 Mal ministrieren und mit Flora, Silas, Mia, Alyssa, Sarah, Linus, Ferdinand, Fabian für über 25 Einsätze im Dienst am Altar.

Spiel- und Kreativcafé

Bei den sommerlichen Temperaturen über 30 Grad fand das Spiel-und Kreativcafé am 27. Juni 2019 erstmals draußen statt. Wir verbrachten den Nachmittag im Schatten der großen alten Buche vor der Kirche, was alle als sehr angenehm empfanden. Die Kinder hatten viel Spaß im Planschbecken und beim Umhertollen auf der Wiese. Die Mamas und Oma machten es sich währenddessen bei einem kleinen Picknick gemütlich und kamen diesmal in kleinerer Runde gut ins Gespräch. Viel Spaß machte allen auch das Basteln der wiederverwendbaren Wasserbomben aus Schwammtüchern. Natürlich wurden diese sofort auf ihre Tauglichkeit getestet!

 

Das nächste Spiel-und Kreativcafé findet am Donnerstag, 25. Juli 2019 von 15:00 - 17:00 Uhr statt. Je nach Wetterlage im Gemeindesaal oder wieder draußen auf der Wiese unter der großen Buche.

3-Tagesausflug an den Tegernsee

Am 21. Juni 2019 machte sich nach dem Reisesegen von Pfarrer Mutombo unsere Reisegruppe mit 42 Teilnehmern auf den Weg zum 3-Tagesausflug an den Tegernsee. Zum Mittagessen erreichten wir unser erstes Ziel, das Hotel in Kreuth. Nach einem leckeren Mittagessen wurde in die Zimmer eingecheckt. Nachmittags machten wir uns auf den Weg nach Rottach-Egern, dort konnte man am See spazieren gehen, in den vielen Läden schlendern oder Kaffee, Kuchen oder Eis genießen. Den Abend verbrachten wir dann im Hotel mit leckerem Essen und ein paar Einlagen der Reiseleitung. Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück fuhren wir nach Tegernsee. Nach einer Andacht in der Quirinus-Kirche konnte man in Tegernsee schlendern oder einfach nur den Blick zu See genießen. Im Anschluss an das Mittagessen im Bräustübel machten wir uns auf den Weg zu einer großen Seerundfahrt. In Bad Wiessee stiegen wir aus zu einer Kaffeepause und einem Spaziergang im Kurpark. Bei angenehmen Temperaturen genossen wir dann die Rückfahrt nach Tegernsee. Im Anschluss an das Abendessen wurde wieder ein kleines Programm zur Unterhaltung geboten, es wurde viel gelacht und so fand auch dieser Tag einen schönen Ausklang.

 

Am nächsten Morgen wurden wir mit Böllerschüssen um 6 Uhr morgens geweckt, in Kreuth feierte man Fronleichnam. Vor der Abfahrt konnte man noch die Prozession durch die Straßen miterleben. Den Vormittag verbrachten wir nochmals in Tegernsee und machten uns nach dem Mittagessen auf den Heimweg. Abends um 19 Uhr waren wieder alle wohl behalten in Neuffen.

 

Man war sich einig diese 3-Tagesausflüge müssen beibehalten werden.

 

Nun steht der 1 Tagesausflug am 13. September 2019 an. Wir werden darüber rechtzeitig in unserem Gemeindeblättern und den Schriftenständen unserer Kirchen darüber informieren.

Sozialprojekt der Klasse 8a vom Hölderin Gymnasium mit dem Thema "Wie können wir Schüler die Welt verbessern?"

Am 30. Mai 2019 haben wir, die Klasse 8a des Hölderlin Gymnasium Nürtingen, einen Kuchenverkauf nach dem Gottesdienst im katholischen Gemeindehaus in Beuren organisiert, dessen Einnahmen an den Tagestreff in Nürtingen gespendet werden sollen.

Vielen Dank an die fleißigen Kuchen- und Waffelkäufer, durch die 307,70 € zum Spenden zusammen gekommen sind!

Ein großes Dankeschön geht auch an Alexandra Galka und alle anderen, die uns dabei unterstützt und dass alles ermöglicht haben.

Neue E-Mailadresse des Pfarrbüros

Die E-Mailadresse des Pfarramtes Sankt Michael, Neuffen hat sich geändert.

 

Bitte verwenden sie ab sofort die neue E-Mailadresse (Link).

 

Die bisherige E-Mailadresse wird nur noch für eine Übergangszeit aktiv bleiben und auf die neue E-Mailadresse weitergeleitet.