Kinderkirche

Ansprechpartner: Thuy-Van Becker

Kinderkirche St. Michael & St. Paulus - Gemeinsam Leben, Glauben, Wachsen.

Zwei sich an den Händen haltende Kinder unter einem Baum, dessen Stamm ein Kreuz bildet. Das ist das Logo der Kinderkirche der Kirchengemeinde St. Michael mit den Kirchen St. Michael in Neuffen und St. Paulus in Beuren.

 

Lassen wir unsere Kinder Wurzeln finden, in der Gemeinschaft der Familie, in der Kirchengemeinde, in der Welt, in der wir leben. Damit sie und ihr Glaube wie ein Baum wachsen und sich Raum schaffen können. Dass sie stark für sich und andere werden können. Um Wachsen zu können braucht es Nahrung.

 

Auch der Glaube kann nicht für sich sein und einfach so wachsen...

 

Die Kinderkirche ist ein Ort, eine Zeit, in der wir den Kindern durch das Hören und Erfahren von Glaubensgeschichten, gemeinsamen Singen und Beten Nahrung für den Kopf und für das Herz geben möchten.

Komm doch zur Kinderkirche

Herzlich eingeladen sind alle Kinder im Alter von 2 bis 8 Jahren, ob alleine oder mit Mama, Papa, Geschwisterkindern, Oma, Opa...

 

Wir freuen uns auf Euch.

Das Kinderkirchenteam

Kinderkirche

In der letzten Kinderkirche, die am 30. Juni 2019 in Beuren zum Paulusfest stattfand, haben wir uns mit dem Psalm 104 beschäftigt. Der Psalm ist ein Danklied auf Gottes Schöpfung.

 

Ganz besonders haben wir uns mit dem Bild des Baumes beschäftigt. Diesmal begannen wir den Gottesdienst ganz ruhig mit einer kleinen Meditation. Die Kinder und Eltern stellten sich vor, ein Baum zu sein, der langsam und stetig aus einem kleinen Samen in die Höhe wächst, und sich dabei auch immer tiefer in der Erde verwurzelt. Dazu saßen wir zusammengekauert auf dem Boden und standen langsam auf. So wie der Baum seine Äste langsam ausstreckt und reckt, so streckten die Kinder und die Eltern ihre Arme hoch in die Luft und bewegten sie dann sanft im Wind. Wenn ein Baum seine Äste so weit ausstreckt, dann berührt er irgendwann auch die Äste der Bäume, die ihn umgeben. So berührten wir uns irgendwann auch und hielten uns fest an den Händen. Wir spürten, wir sind nicht allein, wir halten einander. Gemeinsam stellten wir uns dann vor, wie der Wind durch die Bäume fährt und sie sanft bewegt. Der Wind ebbt ab, wir stehen still und drücken einander zum Abschluss fest die Hände. Wir spüren, dass wir eine Gemeinschaft sind und Gott da ist.

 

Wir betrachteten dann anschließend gemeinsam das Bodenbild und hörten den Psalm 104. Es blieb aber nicht nur beim Hören, wir haben uns passend zu den Bildern im Psalm Text bewegt. Berge und Täler haben wir mit unseren Händen geformt, sie wie fließendes Wasser in Wellen vor uns bewegt. Die Hände haben wir uns auf unser Herz gelegt im Gedanken, dass Gott nicht nur die Erde und die uns umgebenden Tiere und Pflanzen gemacht hat, er hat auch jeden einzelnen von uns gemacht. Das Halleluja zum Schluss riefen wir ganz laut und sprangen in die Luft.

 

Ein passendes Ausmalbild zum Mitnehmen rundete diese Kinderkirche thematisch ab. Auf dem Bild ist ein Baum in Kreuzform dargestellt, darinsteht: Wir haben Gottes Erde unter den Füßen und sind ausgerichtet nach oben. Wir haben Verantwortung für die Menschen und die Natur neben uns. Wie schön und genussvoll ist unsere Erde.

 

Es hat mich sehr gefreut, dass alle Familien mit ihren Kindern der Einladung gefolgt und zum Gemeindefest im Anschluss des Gottesdienstes geblieben sind. Bei leckerem Essen, Kaffee und Kuchen, Abkühlung im Planschbecken, Riesenseifenblasen machen und Basteln von Wasserbomben verbrachten wir einen sehr schönen Tag miteinander, an dem es uns an nichts fehlte.

 

Die nächste Kinderkirche findet am Sonntag 21. Juli 2019 um 10:00 Uhr in Neuffen statt.