Impuls

Gebet zur Geistlichen Kommunion

MEIN HERR,

 

Ich glaube, dass Du wirklich im Sakrament des Altares gegenwärtig bist.

Ich liebe Dich über alles und möchte Dich empfangen.

Weil ich Dich jetzt nicht im Sakrament empfangen kann,

komm wenigstens geistlicherweise in mein Herz.

 

Bleibe bei mir und lass nicht zu, dass ich jemals von Dir getrennt werde.

Die sieben Worte Jesu

Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun. (Lukas 23,34)

 

Ich sage dir, heute noch wirst du mit mir im Paradies sein. (Lukas 23,43)

 

Frau, siehe dein Sohn! Siehe, deine Mutter! (Johannes 19,26)

 

Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen? Eloi, Eloi, lema sabachtani? (Matthäus 27,46 / Psalm 21)

 

Mich dürstet. (Johannes 19,28)

 

Es ist vollbracht. (Johannes 19,30)

 

Vater, in deine Hände empfehle ich meinen Geist. (Lukas 23,46 / Psalm30)


Sieben Worte, an Jesus gerichtet

Wenn du Gottes Sohn bist, hilf dir selbst und steig herab vom Kreuz.

(Matthäus 27,39 - Leute, die vorbeikamen)

 

Bist du denn nicht der Messias, dann hilf dir selbst und auch uns!

(Lukas 23,39 - Einer, der neben ihm am Kreuz hing)

 

Jesus, denk an mich, wenn du in dein Reich kommst.

(Lukas 23,42 - Der andere, der neben ihm am Kreuz hing)

 

Anderen hat er geholfen, sich selbst kann er nicht helfen.

Er ist doch der König von Israel! Er soll vom Kreuz herabsteigen, dann werden wir an ihn glauben. Er hat auf Gott vertraut, der soll ihn jetzt retten, wenn er Gefallen an ihm hat, er hat doch gesagt: Ich bin Gottes Sohn.

(Matthäus 27, 42+43 - Hohepriester, Schriftgelehrte, Älteste)

 

Wenn du der König der Juden bist, dann hilf dir selbst!

(Lukas 23, 36 - Soldaten)

 

Hört, er ruft Elija! Lasst uns doch sehen, ob Elija kommt und ihn herabnimmt.

(Markus 15,35 - Einige, die dabeistanden und es hörten)

 

Das war wirklich ein gerechter Mensch.

(Lukas 23,47 - Römischer Hauptmann)